Das Flachdach

Tatsächlich waren Flachdächer mit Bitumen als Baustoff bereits um 3000 v. Chr. bekannt. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurden Flachdächer von Architekturtheoretikern wiederentdeckt und propagiert.

Außerdem war die mögliche Gewinnung eines weiteren Stockwerks ohne die Bauhöhe zu verändern ein schlagendes Argument pro Flachdach. Zwischen dem Ersten und Zweiten Weltkrieg wurde das Flachdach zum Streitobjekt zwischen den Vertretern des „Neuen Bauens“ bzw. der Bauhaus-Architektur und der konservativen Heimatschutzarchitektur, bis es sich in den 1950er-Jahren endgültig durchsetzte.

Heute werden für Flachdächer Elastomerbitumenbahnen verwendet, die in der neuen Generation nichts mehr mit den alten Dachpappen gemein haben. Diese Premium-Abdichtungsbahnen mit hervorragender Materialqualität stellen eine solide und zukunftssichere Dachabdichtung dar – auch im Hinblick auf das sich immer stärker verändernde Klima.

Flachdächer haben ihr „Dachpappenimage“ erfolgreich abgestreift und dominieren nicht nur im Zweckbau, sondern sind auch im Wohnungsbau eine echte Alternative zum Steildach. Dank modernster Bitumen-Schweißbahn-Technik sind Flachdächer für Jahrzehnte nicht nur absolut dicht, sondern bieten auch durch ihren rationellen, unkomplizierten Aufbau dem Bauherren und Bauplaner mehr Flexibilität in der Grundrissgestaltung.

Moderne Flachdachsysteme stellen hohe Anforderungen an die Dämmschicht. Von ihr hängen entscheidend Sicherheit und Lebensdauer des gesamten Flachdachs ab. Durch den Einsatz hochwertiger Dämmstoffe tragen Bauherren, Planer und Dach- decker nach dem Motto „Wärmeschutz ist Umweltschutz“ wirkungsvoll dazu bei, dass Energieverbrauch und Schadstoffausstoß reduziert werden.

Für die Belichtung und Belüftung innenliegender Räume in Gebäuden mit Flachdächern sind Lichtkuppeln und Lichtbänder die beste Lösung. Im Gegensatz zu Seitenfenstern wird hier das Licht punktgenau und ohne Helligkeitsverlust dorthin geführt, wo es zum Arbeiten und Wohnen gebraucht wird. Lichtkuppeln, als Lüftungskuppeln ausgeführt, sorgen für ein gesundes Raumklima und ersparen oftmals eine aufwendige Klimatisierung mit teurer Regeltechnik und hohem Wartungsaufwand.

Auf abgedichteten Flachdächern ist die Ableitung des Regenwassers von besonderer Bedeutung. Flachdächer erfordern ein umfassendes Sortiment von speziellen Formteilen, die – zum Teil vorgefertigt – erst eine einwandfreie Entwässerung möglich machen.

Eine Vielzahl von Drainageelementen und Gullies erlauben eine gezielte Entwässerung und das korrekte Ablaufen des Wassers.

Anschrift

Kontakt

0211 33 41 22
0211 33 60 37
info@maassen-dach.de
www.maassen-dach.de